Cologne Feline Club
Ethikcode für Züchter

Ethikcode für Züchter, Rahmenbedingungen für die Haltung und Zucht von Katzen

 

 

Rahmen-bedingungen

Aufgrund der unterschiedlichen Gesetzeslage in den Mitgliedsländern können wir nur Rahmenbedingungen vorgeben, deren Einhaltung durch die Mitgliedsverbände überwacht wird.

 

Landeseigene Gesetze

Katzenhalter und Katzenzüchter, haben sich an die in ihrem Land gültigen Gesetze und Vorschriften im Umgang mit Wirbeltieren zu halten.

 

Pflege, Haltung, Tierarzt

Dazu gehört die geeignete Fütterung, Pflege und gesundheitliche Versorgung der Katzen.

Katzen, die Krankheitszeichen aufweisen, sind unverzüglich einem Veterinär vorzustellen.

Dies ist als Mindestanforderung zu betrachten.

 

Zucht- und Haltungs-richtlinien

Jeder Mitgliedsverband hat seinen Mitgliedern detaillierte Zucht- und Haltungsrichtlinien vorzugeben, die den jeweiligen Gegebenheiten des Landes entsprechen.

 

Grundsätzlich ist darin folgendes festzulegen:
Weibliche Tiere dürfen maximal zweimal im Jahr gebären (min. 3 Monate zwischen den Würfen). Idealerweise sollte eine Katze nur einmal im Jahr Junge zur Welt bringen.

 

Abgabe von Jungtieren

Junge Kätzchen dürfen nicht vor der zwölften Woche von Mutter und Geschwistern getrennt werden.

Zur Zeit der Abgabe muss das Kätzchen entwöhnt, entwurmt und mit den nötigen Impfungen ausgestattet sein. Das Kennzeichnen der Jungtiere durch Mikrochip wird dringend empfohlen.

 

Registrierung, Vertrag

Jedes bei einem CFC e.V.-Mitglied geborene Jungtier ist zu registrieren und darf nicht ohne Stammbaum abgegeben werden. Die Abgabe des Jungtieres ist durch einen Vertrag zu dokumentieren.

Mit dem Vertrag hat der Züchter den neuen Besitzer der Katze über deren Bedürfnisse zu unterrichten.
Der Züchter soll dem neuen Besitzer helfend zur Seite stehen.

Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2018 by Nick Jones. Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.  |  Themes by Janilein